Stellenanzeigen-Vorlage für einen Social Media Analyst (m/w/d)

Verwenden Sie die Social Media Analyst Stellenanzeigen-Vorlage, um qualifizierte Kandidat*innen für Ihre Stellenausschreibung zu finden. Modifizieren Sie unsere Vorlage entsprechend Ihren Bedürfnissen. Schalten Sie dann Ihre Stellenanzeige mit onapply BASIC kostenlos auf 10 Jobbörsen und erhalten Sie im Handumdrehen Bewerber.

· · ·

Aufgaben und Anforderung für die Social Media Analyst (m/w/d) – Stellenanzeige:

Die Aufgaben eines Social Media Analyst (m/w/d)

  • Analysieren Sie das Benutzerengagement (z.B. Klick- und Absprungraten)
  • Bericht über Webverkehr aus allen sozialen Medien
  • Aufbau und Unterstützung von SEO-Strategien, einschließlich der Optimierung von Schlüsselwörtern in Content-Marketing-Projekten
  • Identifizieren Sie die Gewohnheiten unserer Online-Kunden und schlagen Sie Wege vor, um ein breiteres Publikum zu erreichen
  • Beibehaltung einer kohärenten Strategie über alle Plattformen hinweg, um unsere Markenbekanntheit zu erhöhen
  • Koordination mit dem Social Media Manager und der Marketingabteilung bei der Gestaltung von Werbekampagnen
  • Rechtzeitige Antworten auf Fragen und Kommentare von Kunden und Followern sicherstellen
  • Beraten Sie andere Mitarbeiter in Bezug auf ihre Social-Media-Aktivitäten (z. B. wie sie auf
  • Kommentare und Fragen von Kunden reagieren und was sie über persönliche oder Firmenkonten mitteilen sollten)
  • Recherchieren Sie, wie neu entstehende soziale Netzwerke und Funktionen unserem Unternehmen zugute kommen können
  • Aktualisieren Sie bei Bedarf unsere Unternehmenspolitik für soziale Medien

Anforderungen an einen Social Media Analyst (m/w/d)

  • Frühere Berufserfahrung als Social Media Analyst, Social Media Koordinator oder ähnliche Funktionen
  • Praktische Erfahrung mit Social-Media-Plattformen und digitalen Marketingkampagnen
  • Tiefgehendes Verständnis von SEO, Keyword Research und Google Analytics
  • Erfahrung mit Social-Media-Management-Tools wie Buffer und Hootsuite
  • Vertrautheit mit Online-Inhalten (Erfahrung mit WordPress und Content-Management-Systemen wird bevorzugt)
  • Fähigkeit, Präferenzen und Trends der Zielgruppe zu erkennen
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten
  • Zeitmanagement und Multitasking-Fähigkeiten
  • BSc in Marketing, Kommunikation oder verwandten Bereichen
  • Zusatzqualifikationen in digitalen Technologien oder Social Media Management sind ein Plus

Social Media Analyst (m/w/d) – Stellenanzeigen-Vorlage als Fließtext

Wir suchen einen Social-Media-Analysten, der unsere Social-Media-Initiativen überwacht und erfolgreiche Marketing-Praktiken umsetzt.

Für diese Position sollten Sie ein tiefes Verständnis dafür haben, wie verschiedene soziale Netzwerke funktionieren, und mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Online-Inhalte vertraut sein. Wenn Sie ein technisch versierter Fachmann mit Interesse an den neuesten Trends in den digitalen Technologien sind, würden wir Sie gerne kennenlernen.

Letztendlich sollten Sie unsere Online-Präsenz stärken und unsere Markenbekanntheit durch effektive Social-Media-Strategien und -Kampagnen erhöhen.

 

Gehalt eines Social Media Analyst (m/w/d)

Das Gehalt eines Social Media Analyst (m/w/d) liegt laut Gehalt.de bei 50.000 €.

· · ·

Schreiben Sie Ihre Stellenanzeige noch heute aus!

Veröffentlichen Sie Ihre Stellenanzeige auf über 10 kostenlosen Jobbörsen mit onapply BASIC.

· · ·

Der optimale Stellenanzeigenaufbau:

Die 10 Basics einer guten Stellenanzeige:

Tipp #1: Logo & wichtige Infos in den Header
Tipp #2: Klare Strukturen helfen beim Lesen
Tipp #3: Jobtitel nutzen, die gesucht werden
Tipp #4: Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte
Tipp #5: Menschen lesen quer und picken sich die wichtigsten Dinge heraus
Tipp #6: Achten Sie auf den Inhalt und vermeiden Sie Verständnisprobleme
Tipp #7: AGG-Konformität
Tipp #8: Menschen lesen unterschiedlich
Tipp #9: Ruhig mal mit der Konkurrenz vergleichen
Tipp #10: Bulletpoints > Fließtext (max. 4-5 Bulletpoints pro Abschnitt)

Eine ausführliche Version der Tipps finden Sie hier.

Der „Über Ihr Unternehmen“ Stellenanzeigen-Abschnitt

Der erste Abschnitt in Ihrer Stellenanzeige sollte den Bewerber überzeugen. In diesem Abschnitt ist es wichtig Vertrauen zu schaffen und Neugier zu wecken. Die Forschung (Cable and Graham, 2000) sagt, dass besonders Unternehmenszahlen und andere reputationsschaffende Informationen den Bewerber überzeugen. Das heißt zum Beispiel Informationen wie: Unternehmensumsatz, Mitarbeiterzahl, Standorte, Kundenzahl, Produktanzahl, Gründungsjahr oder ob das Unternehmen Inhaber geführt ist helfen dem Erfolg der Stellenanzeige. Bitte nutzen Sie keine inhaltslosen Floskeln wie: „Mit unseren Innovativen Ansätzen“, „Wir arbeiten mit Kundenahen Dienstleistungen“ etc.

Der „Unternehmens-Benefits“ Stellenanzeigen-Abschnitt

Dieser Abschnitt sollte nach neuster Forschung nicht wie gewohnt am Ende der Stellenanzeige stehen. Er sollte direkt nach dem „Über Uns“-Abschnitt kommen und länger sein als die nachfolgenden Abschnitte also ca. 5-6 Bulletpoints. Alles, was Ihre Firma neuen Mitarbeiter*innen bietet, sollte hier auffindbar sein. Nutzen Sie die Chance, sich von anderen Arbeitgebern abzuheben. Was macht Ihr Unternehmen einzigartig?

Ihr nächster Schritt:
Starten Sie direkt durch:
✔ gratis auf 10 Jobbörsen schalten

✔ moderne Stellenanzeige erstellen

✔ 400 Premium-Jobbörsen

✔ Google for Jobs gratis

Jetzt Loslegen
Lass Sie sich onapply vorführen:
✔ persönliche Führung von unserem Experten

✔ erste Tipps & Tricks um mehr Bewerber*innen zu  begeistern

✔ kostenloser Testzugang

Demo Vereinbaren

Über onapply

Mit unserer cloud-basierten Software erstellen Sie moderne Stellenanzeigen, buchen im Shop bequem die Schaltung auf 400+ Online-Jobbörsen und managen Ihre eingehenden Bewerbungen. IT-Kenntnisse brauchen Sie dafür nicht. Sollten Sie jedoch Fragen rund um Ihre Stellenanzeigen haben, steht Ihnen bei uns immer ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Über den Autor

Das Thema Rekrutierung beschäftigt Malte schon seit dem Studium, weil die Rekrutierung das Herz jedes Unternehmens ist.

Hier können Sie weiterlesen