Wie setzt man Bewerbungsformulare ein?

Der Traum eines jeden Personalers ist es, auf den ersten Blick zusehen, wer der richtige Kandidat für die zu besetzende Stelle ist. Mit Bewerbungsformularen können Sie eingehende Bewerbungen einfacher vergleichbar machen, Bewerbungsfluten managen sowie schneller und präziser eine Entscheidung fällen. Unter anderem deswegen haben wir unsere Bewerbermanagement-Software entwickelt – unsere Kunden profitieren täglich davon. Wer darüber hinaus die richtigen Fragen im Bewerbungsformular stellt, wird in den persönlichen Bewerbungsgesprächen weniger Enttäuschungen erleben. Erfahren Sie in unserem Blogpost, wie auch Sie Ihren Bewerbungsprozess beschleunigen und schneller den besten Bewerber finden.

· · ·

Was ist ein Bewerbungsformular?

Mit einer Bewerbermanagement-Software können Sie ganz einfach Bewerbungsformulare erstellen. Bewerbungsformulare sind standardisierte Online-Fragebögen, mit denen Sie Informationen von Ihren Bewerbern erheben. Alle Angaben des Bewerbers werden in einer Datenbank gespeichert. Das Formular macht die Bewerbungen vergleichbar und ermöglicht die Filterung und Selektion der passendsten Kandidaten. Über einen Bewerbungsbutton auf Ihrer Stellenanzeige, gelangen die Bewerber schließlich auf das von Ihnen erstellte Bewerbungsformular.

Das Bewerbungsformular ist auf dem Vormarsch

Die Digitalisierung verändert den Bewerbungsprozess. Immer mehr Unternehmen bevorzugen den Eingang einer Bewerbung über das Formular. Im Vergleich zu E-Mail Bewerbungen bietet es viele Vorteile. Sie automatisieren und beschleunigen Ihren Bewerbungsprozess. Die Papierbewerbung ist fast ausgestorben.

»Die Digitalisierung verändert den Bewerbungsprozess. Immer mehr Unternehmen bevorzugen den Eingang einer Bewerbung über das Formular. Im Vergleich zu E-Mail Bewerbungen bietet es viele Vorteile. Sie automatisieren und beschleunigen Ihren Bewerbungsprozess. Die Papierbewerbung ist fast ausgestorben.«

Monster Recruiting Trends 2016

Vorteile für Sie als Recruiter

Sie beschleunigen Ihren Workflow

In den standardisierten Fragebögen werden alle relevanten Informationen, die Sie vom Bewerber benötigen, automatisch erfasst und sortiert. Der Prozess wird deutlich vereinfacht und minimiert den Aufwand für den Personaler.  Bewerber lassen sich einfacher vergleichen und leichter selektieren.

Sie automatisieren Ihren Prozess

Eine Matching- und Ranking-Funktion unterstützt bei der Vorauswahl. Wenn Sie dem Bewerber im Rahmen von Dropdown- oder Checkbox-Fragen mehrere Antwortmöglichkeiten geben, können Sie die Antworten sowie die Fragen untereinander gewichten. Mit dem Bewerbungsformular von unserer Software »onapply bms« geben Sie der Antwortmöglichkeit, die Ihren Anforderungen am meisten entspricht, die höchste Gewichtung, und den anderen Antwortmöglichkeiten eine entsprechend niedrigere Gewichtung. Die Software errechnet anhand dieser Gewichtung, zu wieviel Prozent ein Bewerber Ihren Anforderungen entspricht. Diese Zahl sehen Sie später in der Bewerberübersicht und können dadurch besser geeignete Bewerber priorisieren und Ihre Zeit besser einteilen.

Sie behalten immer den Überblick

Durch die Filterungs- und Selektionsmöglichkeiten behalten Sie ständig den Überblick über den Stand der Dinge informiert und können die Informationen intern weiterleiten.

Sie bauen sich ein Talentpool für die Zukunft auf

Sie können einen Bewerber zurzeit nicht einstellen, halten Ihn aber grundsätzlich für sehr talentiert? Aus dem Online-Formular lässt sich leichter ein Talentpool aus qualifizierten Bewerbern aufbauen. Auf diese können Sie dann bei der nächsten zu besetzenden Stelle zurückgreifen.

»Ich hätte nie gedacht, dass ein E-Recruiting System so einfach sein kann! Ich bin kein HR-Manager aber das onapply Bewerbermanagementsystem konnte ich von der ersten Minute an bedienen. Die Bewerberverwaltung ist kinderleicht und die Daten sind sicher in der Cloud. Mein Arbeitsalltag wurde um ein vielfaches leichter. Jetzt kann ich mich auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren.«

Das sagen unsere Kunden (Carolin Rambert, Head of Marketing AMCO Metall

Übrigens: Was eine gute Bewerbermanagement-Software ausmacht und vorauf Sie bei der Einführung achten sollten, können Sie hier nachlesen!

Auch Bewerber profitieren von mobil-optimierten Bewerbungsformularen

Die Bewerbung erfolgt blitzschnell und Bewerber erhalten sofort eine Eingangsbestätigung. Unsere Bewerber sagen:

»Das war die schnellste Bewerbung, die ich je abgeschickt habe.«

»Alles ist verständlich, leicht auszufüllen und sehr gut gestaltet. Es hat mich gefreut, mich bei Ihnen zu bewerben!«

»Dieser Bewerbungsprozess ist einfach spitze! Andere Formulare sind oft so kompliziert, dass ich schon gar keine Lust mehr habe, mich zu bewerben.«

· · ·

Bewerbungsformulare – so funktioniert’s

Halten Sie sich kurz

Jede Position hat andere Anforderungen. Ein Vertriebler muss andere Kriterien erfüllen als ein Buchhalter. Dennoch möchten wir Ihnen gerne einen Leitfaden an die Hand geben, um Ihnen die Erstellung des Formulars zu vereinfachen. Mit »onapply bms« können Sie Bewerbungsformulare nach Ihren Wünschen modifizieren. Je besser Ihre Fragen sind, desto schneller können Sie den richtigen Bewerber einstellen. Gestalten Sie also das Formular nicht zu umfangreich. Machen Sie es den Bewerbern so leicht wie möglich und bieten Sie ihnen ein positives Bewerber-Erlebnis, mit der Sie in Erinnerung bleiben. Die Bearbeitungszeit des Formulars sollte nur wenige Minuten dauern.

Stellen Sie maximal 3-5 Fragen pro Abschnitt

Das Formular gliedert sich in mehrere Abschnitte. Mit Abschnitten sortieren Sie thematisch zusammengehörige Fragen.

Abschnitt1: Persönliche Angaben des Bewerbers

Fragen Sie im ersten Abschnitt Ihren Bewerber nach Kontaktdaten wie z.B. Name und E-Mail Adresse.

Abschnitt 2: Fragen zu den Qualifikationen des Bewerbers

Hier können Sie die Qualifikationen des Bewerbers wie z.B. IT-Kenntnisse abfragen. Hierfür eignen sich besonders Checkbox-Antwortmöglichkeiten. Dropdown-Antwortmöglichkeiten hingegen eignen sich z.B. für Angaben zu Ausbildung und Berufserfahrung.Tipp: Stellen Sie K.O. Frage, wie z.B. Gehaltsvorstellungen, Sprachkenntnisse oder  IT- Kenntnisse. Diese Fragen können Ihnen eine deutliche Indikation geben, ob der Bewerber zum Job und zu Ihrem Unternehmen passt.

Abschnitt 3: Fragen zur Motivation des Bewerbers

Finden Sie hier heraus, warum sich der Bewerber in Ihrem Unternehmen und auf die Stelle bewerben möchte. Was wir für uns entdeckt haben ist, dass Motivationsschreiben oftmals vorgefertigt und 10 Mal korrigiert sind. Um eine natürliche und spontane Antwort vom Bewerber zu erhalten fragen wir den Bewerber, im Freitextfeld, nach drei Gründen warum er bei uns arbeiten möchte. Mit Hilfe dieser einfachen Frage konnten wir bisher unsere Qualität der Bewerber beim Vorstellungsgespräch um ein X-Faches steigern. 

Abschnitt 4: Uploads

Sie können Ihren Bewerbern die Möglichkeit geben, Dokumente wie z.B. Lebenslauf oder Zeugnisse hochzuladen. Bieten Sie mehrere Dateiformate an (wie z.B. jpeg, jpg, gif, pdf, doc, xls, docx, xlsx, odt).

· · ·

Ihr nächster Schritt

Starten Sie direkt durch:

✔ gratis auf 10 Jobbörsen schalten

✔ moderne Stellenanzeige erstellen

✔ 400 Premium-Jobbörsen

✔ Google for Jobs gratis

Jetzt loslegen

Lass Sie sich onapply vorführen:

✔ persönliche Führung von unserem Experten

✔ erste Tipps & Tricks um mehr Bewerber*innen zu  begeistern

 

 

Demo Vereinbaren

Hier können Sie weiterlesen

Wie erstellt man Bewerbungsformulare?

Wie erstellt man Bewerbungsformulare?Wir zeigen Ihnen in diesem kurzen Video, wie ein Bewerbungsformular Ihren Rekrutierungsprozess verbessern kann. Sie müssen Ihr E-Mail-Postfach nicht länger durchstöbern, um an alle Bewerber*innen-Informationen zu gelangen. Das...

Bewerbermanagement in Excel

X MARKS THE SPOT – Bewerbermanagement in Excel, wie geht das? [mit Excel-Vorlage zum Download] In diesem Artikel erfahren Sie, warum Excel einen einfachen Einstieg in das Thema Bewerbermanagement bietet [inklusive Excel-Vorlage zum Download], welche Rechtsgrundlagen...

Wie rekrutiert man DSGVO-konform?

Wie rekrutiert man DSGVO-konform?Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung der EU - kurz DSGVO. Wir erklären, auf welche Feinheiten Sie im Recruiting-Prozess unbedingt achten sollten! · · ·Die DSGVO betrifft auch Personalabteilungen Wie werden...

Wie setzt man einen Talentpool ein?

Wie setzt man einen Talentpool ein? In 7 Schritten zum Rekrutierungswerkzeug mit LangzeitwirkungEin Talentpool ist eine Datenbank mit qualifizierten und interessanten Bewerber*innen, Mitarbeiter*innen und Freiberufler*innen, die Sie dann kontaktieren können, wenn Sie...