Wie schalte ich eine Stellenanzeige auf einer Jobbörse?

Die richtige Jobbörse finden

Um die richtige Jobbörse für Ihre Ausschreibung zu finden, sollten Sie zunächst wissen, ob der Job eher für eine allgemeine Jobbörse wie StepStone oder Monster oder für eine spezialisierte Jobbörse wie Stack Overflow oder Horizontjobs geeignet ist. Ist diese Entscheidung getroffen, geht es an die Produkte der jeweiligen Jobbörsen: Möchten Sie 30, 60 oder 90 Tage Laufzeit in Anspruch nehmen? Wie viele Refreshs benötigen Sie (bei einem Refresh wird die Stellenanzeige wieder nach oben gepusht)? Wollen Sie reichweitensteigernde Maßnahmen für Ihre Stellenanzeige dazu buchen?

Diese Fragen sind an sich schon kompliziert. Gerade, wenn man gar keinen Überblick über die mehr als 200 gängigen Jobbörsen allein in Deutschland hat.

Übrigens: Wir kennen alle Jobbörsen und helfen Ihnen gern – Kontaktieren Sie uns für weitere Fragen!

· · ·

Das leidige Telefonat mit dem Jobbörsen-Vertrieb

Nachdem die Entscheidung für Jobbörse, Produkt, Laufzeit und andere Modalitäten gefallen ist, müssen Sie höchstwahrscheinlich mit dem Vertrieb der Jobbörse telefonieren, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Selbst wenn Sie online buchen, kommen Sie um ein Telefonat meist nicht herum. Wenn Sie das finale Angebot der Jobbörse endlich in der Hand halten, können Sie endlich Ihre Stellenanzeige ans Portal schicken oder ins System eingeben. Ein kleiner Tipp: Ein bisschen Spielraum ist im Preis immer drin, Sie können also ohne schlechtes Gewissen nach einem Rabatt fragen.

· · ·

Der Stellenanzeigen-Vorschaulink: Genau hinschauen und Geld sparen

Wenn Ihre Anzeige an die Jobbörse übertragen wurde, sollten Sie einen Vorschaulink zur fertigen Anzeige erhalten. Jetzt gilt es: Augen auf und Geld gespart! Stimmt das Logo? Stimmen Titel und Standort der Ausschreibung? Stimmt Ihre Firmierung? Funktionieren alle Links? Ist die Anzeige AGG-konform? Nach der Freischaltung der Stellenanzeige können nur noch ganz kleine Anpassungen vorgenommen werden und es fallen zum Teil Gebühren von über 100,00 € dafür an.

· · ·

Stellenanzeigen-Statistiken

Wenn alles in Ordnung war, die Stellenanzeige live geschaltet ist und Sie hoffentlich schon die ersten Bewerbungen bekommen haben, ist es nach 10 Tagen Zeit, sich die Statistiken zu Ihrer Anzeigenperformance zuschicken zu lassen. Hier sehen Sie, wie Ihre Stellenanzeige angenommen wird und ob Bewerber*innen vielleicht an bestimmten Stellen abspringen.

· · ·

Einfache Schaltung auf Jobbörsen

Einfacher als in Handarbeit können Sie über uns schalten. In unserem kostenlosen Stellenanzeigen-Editor können Sie im Handumdrehen Ihre Stellenanzeige erstellen und anschließend auf allen gängigen Jobbörsen schalten. Sie haben außerdem die Möglichkeit auf unsere vordefinierten Reichweiten- und Spezialistenpakete zurückzugreifen.

Wie Sie das Meiste aus Ihrer Stellenanzeige rausholen, finden Sie in unserem E-Book:

Über onapply

Mit unserer cloud-basierten Software erstellen Sie moderne Stellenanzeigen, buchen im Shop bequem die Schaltung auf 400+ Online-Jobbörsen und managen Ihre eingehenden Bewerbungen. IT-Kenntnisse brauchen Sie dafür nicht. Sollten Sie jedoch Fragen rund um Ihre Stellenanzeigen haben, steht Ihnen bei uns immer ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Über den Autor

Das Thema Rekrutierung beschäftigt Malte schon seit dem Studium, weil die Rekrutierung das Herz jedes Unternehmens ist.

Hier können Sie weiterlesen

Wo sollte ich meine Stellenanzeigen posten?

Wo sollte ich meine Stellenanzeigen posten?Sie haben ein Anforderungsprofil erarbeitet und eine attraktive, zielgruppengerechte Stellenanzeige gestaltet. Jetzt müssen Sie die Anzeige nur noch veröffentlichen – aber wo? Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten on-...

Stellenanzeigen kostenlos schalten

Stellenanzeigen kostenlos schaltenEine*n passende*n Bewerber*in für eine ausgeschriebene Stelle zu finden ist eine Herausforderung – keine Frage. Das Ausschreiben von Stellenanzeigen zu diesem Zweck muss aber nicht unbedingt teuer sein. Es gibt zahlreiche...

Social Media im Personalmanagement

Social Media im PersonalmanagementNeben den klassischen Jobportalen bieten sich Social-Media-Kanäle als eine weitere Rekrutierungs-Möglichkeit an. Mit Xing, LinkedIn, Facebook und Co. können Sie Ihr Employer Branding verbessern, aktiv nach Kandidat*innen suchen...

Warum kostet eine Stellenanzeige über 1000 EUR?

Warum kostet eine Stellenanzeige über 1.000 EUR?Stellenanzeigen auf Online-Jobbörsen können ganz schön ins Geld gehen. Die Kosten für Basis-Stellenanzeigen auf den großen Jobbörsen starten bei 800 EUR für 30 Tage Laufzeit und können durch Zusatzangebote schnell 1.000...