8 Beispiele für positives Feedback an Mitarbeiter*innen

Die meisten Manager denken, dass es einfach ist, Mitarbeitern positives Feedback zu geben. Es reicht jedoch nicht aus, einfach nur “Toll gemacht!” zu sagen, wenn Sie ein sinnvolles, produktives Feedback geben wollen, das bei Ihren Mitarbeitern wirklich hängen bleibt und ihr positives Verhalten verstärkt.

· · ·

Warum ist es wichtig positives Feedback zu geben?

Positives Feedback ist ein unglaublich leistungsfähiges und effektives Werkzeug, das zum Handwerkszeug eines jeden Managers gehören sollte. 

Gallup-Forscher haben jahrzehntelang menschliches Verhalten untersucht und herausgefunden, dass der Aufbau der Stärken von Mitarbeitern durch positives Feedback ein weitaus effektiverer Ansatz ist als eine Fixierung auf Schwächen.

Tatsächlich hat ein Organisationspsychologe, Dr. Marcial Losada, sehr interessante Forschungen durchgeführt und herausgefunden, dass in Hochleistungsteams das Verhältnis von positivem und negativem Feedback etwa 6 zu 1 beträgt.

Das bedeutet, dass der durchschnittliche Mitarbeiter im Idealfall 6 positive Rückmeldungen für jede negative Bewertung benötigt.

Leider neigen die meisten Führungskräfte dazu, die gute Leistung ihrer Mitarbeiter als selbstverständlich anzusehen oder sie nur im Rahmen eines konstruktiven, korrigierenden Feedbacks zu loben. Hier sind ein paar Gründe, warum viele Manager kein eigenständiges positives Feedback geben:

  • Sie sind es einfach nicht gewohnt oder wissen nicht, wie sie positives Feedback effektiv geben können, weil sie selbst nicht viel Lob erhalten haben.
  • Sie glauben nicht, dass es nötig ist, Mitarbeiter zu loben, wenn sie nur ihre Arbeit machen.
  • Sie denken, dass die Leistung ihrer Mitarbeiter leiden würde, wenn sie ihnen sagen, dass sie schon einen tollen Job machen.
  • Sie denken, dass nur korrigierendes Feedback ihren Mitarbeitern helfen kann, sich zu verbessern und zu wachsen.

Wenn Sie einige dieser Überzeugungen teilen, machen Sie sich darauf gefasst, dass Sie umgehauen werden! Ihren Mitarbeitern positives Feedback zu geben, hat zahlreiche nachgewiesene Vorteile – einschließlich der Verbesserung des Endergebnisses Ihres Unternehmens.

· · ·

Statistiken, die den Nutzen von positivem Mitarbeiter-Feedback belegen

Entgegen der populären Meinung geht es bei positivem Feedback für Ihre Mitarbeiter nicht nur darum, ihre Leistung anzuerkennen und ihnen ein gutes Gefühl zu geben. Das sind zwar wichtige Faktoren, aber es gehört noch viel mehr dazu.

Laut Gallup-Forschung hat ein effektives positives Feedback für Ihre Mitarbeiter viele weitere Vorteile, darunter:

Vorteil Nr. 1: Höheres Engagement der Mitarbeiter

Eine Gallup-Umfrage ergab, dass 67 % der Mitarbeiter, deren Manager sich auf ihre Stärken konzentrierten, voll in ihrer Arbeit engagiert waren, im Vergleich zu nur 31 % der Mitarbeiter, deren Manager sich auf ihre Schwächen konzentrierten.

Vorteil Nr. 2: Verbesserte Mitarbeiterproduktivität

Eine Gallup-Studie von 530 Arbeitseinheiten mit Produktivitätsdaten ergab, dass Teams mit Managern, die Stärken-Feedback erhielten, nach der Intervention eine um 12,5 % höhere Produktivität aufwiesen als Teams mit Managern, die kein Feedback erhielten.

Vorteil Nr. 3: Niedrigere Fluktuationsrate

In einer Studie mit 65.672 Mitarbeitern fand Gallup heraus, dass die Fluktuationsrate bei Mitarbeitern, die Stärken-Feedback erhielten, um 14,9 % niedriger war als bei Mitarbeitern, die kein Feedback erhielten (unter Berücksichtigung der Art der Tätigkeit und der Betriebszugehörigkeit).

Vorteil Nr. 4: Höhere Rentabilität

In einer Studie mit 469 Geschäftseinheiten, die von Einzelhandelsgeschäften bis hin zu großen Produktionsstätten reichte, fand Gallup heraus, dass Einheiten mit Managern, die Stärken-Feedback erhielten, nach der Intervention eine um 8,9 % höhere Rentabilität aufwiesen als Einheiten, in denen der Manager kein Feedback erhielt.

Kurz gesagt: Mitarbeiter, die regelmäßig effektives, positives Feedback erhalten, sind engagierter, produktiver, bleiben länger im Unternehmen und weisen eine höhere Rentabilität auf.

Daher sollte jeder Manager lernen, wie man sinnvolles positives Feedback gibt.

· · ·

Und so geben Sie positives Feedback an Mitarbeitende

Die meisten Menschen denken, dass es einfach ist, positives Feedback zu geben. Es reicht jedoch nicht aus, einfach nur “Gut gemacht” oder “Toll gemacht!” zu sagen, wenn Sie sinnvolles, produktives Feedback geben wollen, das bei Ihren Mitarbeitern wirklich hängen bleibt und ihr positives Verhalten verstärkt.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Mitarbeiter aus Ihrem positiven Feedback lernen und daran wachsen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Feedback immer ist:

1. Ernst gemeintes Feedback

Loben Sie Ihre Mitarbeiter nicht nur um der Sache willen. Die Leute werden Sie durchschauen und Ihre ganze Beziehung ist ruiniert. Geben Sie Ihren Mitarbeitern positives Feedback, wenn Sie einen konkreten Grund dafür haben. Seien Sie direkt und ehrlich.

2. Zeitnahes Feedback

Achten Sie darauf, dass Ihr Feedback zeitnah erfolgt, also in dem Moment, in dem es gegeben wird. Warten Sie nicht auf ein geplantes Meeting oder eine Leistungsbeurteilung, um Ihren Mitarbeitern positives Feedback zu geben. Wenn Sie mit der Anerkennung Ihrer Mitarbeiter warten, können diese das Gefühl bekommen, dass ihre harte Arbeit unbemerkt geblieben ist.

3. Spezifisches Feedback

Gallup hat herausgefunden, dass Mitarbeiter eher lernen und sich weiterentwickeln, wenn sie unmittelbares Feedback erhalten, das spezifisch ist. Vermeiden Sie vages Lob und sagen Sie genau, was Ihr Mitarbeiter getan hat, das Sie lobenswert finden. Ihr Feedback sollte kristallklar und auf den Punkt gebracht sein.

4. Fokussiert auf die Leistung

Wenn Sie positives Feedback geben, konzentrieren Sie sich auf die Leistung und das Verhalten Ihrer Mitarbeiter (was sie tun) und nicht auf ihre Persönlichkeitsmerkmale oder ihr Talent (wie sie sind). Auf diese Weise fördern Sie das Wachstumsdenken Ihrer Mitarbeiter und helfen ihnen, Entschlossenheit und Belastbarkeit aufzubauen.

5. in einen größeren Kontext einbetten

Wenn Sie Ihr Feedback effektiver und kraftvoller gestalten wollen, rahmen Sie die Leistungen Ihrer Mitarbeiter in einen größeren Kontext ein. Erläutern Sie die Auswirkung ihrer Leistung auf andere (Kollegen und Kunden) und stellen Sie eine Verbindung zum Endergebnis Ihres Unternehmens her.

6. Gute Körpersprache

Achten Sie auf Ihre Körpersprache, wenn Sie positives Feedback geben. Wie Sie etwas sagen, ist genauso wichtig wie das, was Sie sagen. Achten Sie darauf, dass Sie lächeln, Augenkontakt halten und eine angemessene Mimik und Handgesten verwenden.

7. Verstärken Sie das Feedback mit einer Geste

Wenn Sie Ihr positives Feedback noch stärker machen wollen, sollten Sie es mit einer bedeutungsvollen Geste verstärken. Überlegen Sie sich eine Möglichkeit, Ihr Feedback zu etwas Besonderem zu machen und den Erfolg Ihrer Mitarbeiter zu feiern. Gehen Sie im nahegelegenen Park spazieren, schnappen Sie sich einen Kaffee oder eine Schachtel mit Schokolade und feiern Sie!

8. Personalisieren Sie das Feedback

Schneiden Sie Ihr positives Feedback auf jeden Ihrer Mitarbeiter zu. Manche Mitarbeiter fühlen sich zum Beispiel wohl, wenn sie in der Öffentlichkeit anerkannt werden, während andere es vielleicht bevorzugen, positives Feedback im privaten Rahmen zu erhalten. Lernen Sie Ihre Mitarbeiter und deren Vorlieben kennen!

· · ·

Wann sollten Sie positives Feedback geben?

Es gibt 8 Situationen, in denen das Geben von positivem Feedback entscheidend ist. Geben Sie Mitarbeitern immer positive Verstärkung, die:

  1. Ziele erreichen oder übertreffen
  2. eine Extra-Meile gehen
  3. Kollegen oder Kunden helfen
  4. ein Hindernis überwinden
  5. Initiative ergreifen
  6. die einen Schippe Selbstvertrauen brauchen 
  7. gutes Verhalten vorleben
  8. etwas kleines tun, das aber Anerkennung verdient.

Bringen Sie Ihr positives Feedback auf die nächste Stufe!

Ihren Mitarbeitern positives Feedback zu geben, ist entscheidend, wenn Sie Ihre Mitarbeiter motiviert, engagiert und produktiv halten wollen.

Geben Sie regelmäßig sinnvolles positives Feedback! Aber belassen Sie es nicht dabei. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Ihre Mitarbeiter anzuerkennen.

Wenn Sie nach kostengünstigen Ideen für die Anerkennung am Arbeitsplatz suchen, sehen Sie sich unsere Liste mit 20 Ideen für die Anerkennung von Mitarbeitern an, die Ihre Mitarbeiter lieben werden!

· · ·

Sie wollen noch mehr über das Personalwesen und Rekrutierung lernen? Registrieren Sie sich für unseren wöchentlichen Newsletter.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum onapply Newsletter.
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Über onapply

Mit unserer cloud-basierten Software erstellen Sie moderne Stellenanzeigen, buchen im Shop bequem die Schaltung auf 400+ Online-Jobbörsen und managen Ihre eingehenden Bewerbungen. IT-Kenntnisse brauchen Sie dafür nicht. Sollten Sie jedoch Fragen rund um Ihre Stellenanzeigen haben, steht Ihnen bei uns immer ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Über den Autor

Das Thema Rekrutierung beschäftigt Malte schon seit dem Studium, weil die Rekrutierung das Herz jedes Unternehmens ist.

Hier können Sie weiterlesen

Xing Jobbörse

Xing - Jobbörsen Übersicht   Welche Stellen sollte man bei dieser Jobbörse schalten? Berufsgruppen, die regelmäßig soziale Netzwerke nutzen, wie z.B. Marketing, Vertrieb, Human Ressources   Gründe für die Xing Jobbörse Xing ist mit rund 16 Mio. Mitgliedern das größte...

Süddeutsche Zeitung

Süddeutsche Zeitung - Jobbörsen Übersicht   Welche Stellen sollte man bei dieser Jobbörse schalten? Fach-und Führungskräfte verschiedener Branchen. In erster Linie Akademiker. Die Plattform positioniert sich als idealer Partner im „War for Talents“ mit Schwerpunkt...

T3N

T3N - Jobbörsen Übersicht   Welche Stellen sollte man bei dieser Jobbörse schalten? Fach-und Führungskräfte aus der IT-Branche und den Bereichen Technik & Entwicklung, Marketing, PR & Kommunikation, Projektmanagement & Produktmanagement, Design & UX,...

YourFirm

YourFirm - Jobbörsen Übersicht Welche Stellen sollte man bei dieser Jobbörse schalten? Alle Berufsgruppen, die relevant sind für den Mittelstand. Gründe für YourFirm Yourfirm ist die führende Jobbörse für den Mittelstand. Das Portal unterbindet das Ausschreiben durch...

Stepstone

Stepstone - Jobbörsen Übersicht Welche Stellen sollte man bei dieser Jobbörse schalten? Qualifizierte Fachkräfte in allen wichtigen Berufsgruppen und Karrierestufen.Stepstone gehört zu den Top-Generalisten unter den Jobportalen.   Gründe für Stepstone Das Portal...

Stellenanzeigen.de

Stellenanzeigen.de - Jobbörsen Übersicht Welche Stellen sollte man bei dieser Jobbörse schalten? Qualifizierte Fachkräfte in allen wichtigen Berufsgruppen und Karrierestufen.   Gründe für Stellenanzeigen.de Das Portal arbeitet mit Netzwrk von Online- und Printpartnern...